Rila Rally

Durch den höchsten Berg

Details

Termin: 5 – 13.8.2017
Beste Reisezeit: Juni-August
Region: Rila Gebirge
Strecke: 215 km, ↑ 8150 hm, ↓ 13200 hm
Kondition: ★★★★☆
Fahrtechnik: ★★★★☆
Dauer: 9 Tage
Leistungen: 7 geführte Biketouren, 8 Übernachtungen (4 ÜF, 4 HP), 1 Erholungstag in Thermalbad, Shuttle und Gepäcktransport
Preis: auf Anfrage

Tourbeschreibung

Rila Rally ist eine Tour auf dem höchsten Berg der Balkan Halbinsel. Es ist ein wahres Mountainbike-Abenteuer, auf dem wir den frischen Duft der Tannenbäume riechen und die Freiheit der alpinen Gipfel und den Glanz der Gletscherseen erleben können. Die Trails führen uns durch jahrhundertealte Wälder und vorbei an den höchsten Gipfeln. Auf unseren Touren genießen wir traumhafte Ausblicke und die unberührte Natur. Außerdem können wir in den Thermalbäder eintauchen, das größte Kloster in Bulgarien besichtigen oder einfach in den Unterkünften und den Berghütten entspannen. 

Etappen

Tag 1

Eigene Anreise. Wir holen dich vom Flughafen ab. Transfer ins Rila Gebirge. Die ersten zwei Nächte verbringen wir in Separewa Banja, die Stadt mit der heißesten Mineralquelle. Baden, Bikecheck, Abendessen, Kennenlernen und Tourbesprechung.

Tag 2

23 km, ↑ 800 hm, ↓ 2150 hm

Transfer und Lift-Fahrt zur Hütte „7 Rila Seen“ auf 2100 m. Am Vormittag fahren wir einige Trails in der Region. Am Nachmittag folgt eine kurze Hike and Bike Sektion und anschließend fahren wir die langen und technischen Trails bis zu unserer Unterkunft.

Tag 3

34 km, ↑ 1600 hm, ↓ 1750 hm

Den ersten Eindruck der anstehenden Tour erhalten wir unterhalb von Bulgariens höchstem Gipfel Musala (2925 m). Wir nehmen den Lift zur Hütte Musala. Nach dem kurzen, unbefahrbaren Verbindungspfad folgt einer unser Lieblingstrails in Rila. Dieser endet im Bike Park Borowez, wo wir  unsere Mittagspause einlegen. Am Nachmittag geht es wieder auf den Berg, dieses Mal kurbeln wir aus eigener Kraft den „Kaiserweg“ hinauf. Wir verbringen die Nacht in der Hütte “Zavratchitza” auf 2190 m.

Tag 4

45 km, ↑ 1600 hm, ↓ 2750 hm

Tag des Rila Rallys. Weiter auf dem „Kaiserweg“ fahren wir auf und ab, unterhalb einiger Rila-Riesen. Wir erreichen die nächste Hütte (Grantschar). Am Nachmittag führen uns die Wege auf dem Hauptgebirgskamm – ein unvergesslicher Panorama-Ride! Es folgen teilweise unbefahrbare Abschnitte und nach einer 1000 hm langen Abfahrt erreichen wir den Kurort Semkowo. Unser Tagesziel liegt an den südlichen Ausläufern des Rila Gebirges – das malerische Dorf Dobarsko. Wir freuen uns über die wohlverdiente Pause und den gastfreundlichen Empfang im Familiengasthaus.

Tag 5

Pausentag mit einigen  Aktivitätsmöglichkeiten.

  • Im nahegelegenen Dorf Banja befindet sich die nächste Thermalquelle. Besichtigung der Stadt Bansko am Fuße des Pirin Gebirges , des größten Winterkurorts in Bulgarien.
  • Besichtigung des Parks der tanzenden Bären, gegründet zur Rehabilitierung des Braunbärs
  • Besichtigung der kleinen Kirche in Dobarsko „St. Theodor Tiron und Theodor Stratilat“, die im Jahr 1614 erbaut wurde und mit ihren außergewöhnlichen Wandmalereien und Ikonen zu den 100 nationalen Sehenswürdigkeiten des Landes gehört.
Tag 6

50 km, ↑ 1500 hm, ↓ 2450 hm

Aufbruch, zurück auf den großen Berg. Nach einem kurzen Transfer nach Semkowo beginnt der 15 km lange Aufstieg zur Hütte „Makedonia“ (2150 m).  Von dort aus folgen wir abwechslungsreichen Pfade nund Wegen in Richtung Westen. Am Ende fahren wir nach Blagoevgrad ab, wo auch unser Shuttle wartet. Den Abend verbringen wir im Tal des Flusses Rila, in der Nähe des größten Klosters des Landes.

Tag 7

20 km, ↑ 1750 hm, ↓ 350 hm

In der Früh, noch bevor die vollen Reisebusse ankommen, können wir das Kloster besichtigen. Danach ziehen wir weiter zu der höchstgelegenen Hütte „Ivan Vazov“ (2300 hm), wo wir die Nacht verbringen. Der Anstieg zu diesem magischen Ort ist eine ca. 17 km lange, puls-beschleunigende Rampe. Von der höchsten Stelle bis zur Hütte ist der Weg teilweise unwegsam, so dass wir das Bike gelegentlich schieben müssen. Die Atmosphäre in der Hütte und das Gefühl von Freiheit in dieser Landschaft ist einmalig.

Tag 8

20 km, ↑ 550 hm, ↓ 2100 hm

Frühstücken, Bikes checken, Abschied nehmen und die letzten Trails fahren. Heute geht es überwiegend bergab. Nach einem gleichmäßigen Aufstieg eröffnet sich der Blick auf die sieben Rila Seen. Wir erreichen den höchsten Punkt auf unserer Tour auf 2650 m, von dort aus beginnt eine atemberaubende, ca. 2000 hm lange Abfahrt, eine der abwechslungsreichsten und schönsten in Rila. Am Ende des Tages bringt uns unser Shuttle nach Sofia.

Tag 9

23 km, ↑ 500 hm, ↓1550 hm

Diese Halbtagestour ist eine beliebte Strecke, mit der wir unser Tourenprogramm gerne abschließen. Je nach Lust und Laune können wir die gesamte Distanz kurbeln oder den größten Teil des Anstiegs shuttlen. Vom höchsten Berg derm „schwarzen Gipfel“ (2290 m), der über Sofia ragt, erleben wir den letzten Tag Trail-Genuss: ein 17 km langer Singletrail bis in die Hauptstadt.

Anschließend packen wir die Koffer und nehmen Abschied. Abreise.

Tour-Ratgeber

In dieser Packliste haben wir notiert, was Ihr auf jeden Fall dabei haben solltet.
Für diese Tour empfehlen wir ein vollgefedertes Mountainbike (120-160 mm) und Reifen mit sehr gutem Pannenschutz.
Wir erwarten von jedem Teilnehmer eine solide Vorbereitung und ein gutes Training sowie das Beherrschen der Grundlagen des Mountainbikens (Grundposition, Bremsen, Kurven fahren, Hindernisse überwinden etc.)