High Mountain Cross

Schärfe deine Sinne, erkunde die höchsten Berge

Details

Termin: auf Anfrage
Beste Reisezeit: Juni-August
Region: Balkangebirge, Rila, Witoscha
Strecke: 210 km, ↑ 8000 hm, ↓ 10700 hm
Kondition: ★★★★☆
Fahrtechnik: ★★★★☆
Dauer: 9 Tage
Leistungen: 7 geführte Biketouren, 8 Übernachtungen (4 ÜF, 4 HP), 1 Erholungstag in Thermalbad, Shuttle und Gepäcktransport  
Preis: auf Anfrage

Tourbeschreibung

Eine Tour wie ein Fest für alle Sinne: Unsere „High-Mountain-Cross“ ist eine wilde und aufregende Tour für ambitionierte und fortgeschrittene Biker. Sie führt uns hauptsächlich auf Trails über drei der schönsten Berge Bulgariens – Stara Planina (Balkangebirge), Rila und Witoscha. Auf einsamen Pfaden oder hochalpinen Schotterstraßen pedalieren wir zum Tageshöhepunkt. Immer wieder erwarten uns auch Tragepassagen. Unendliche Trails und wilde Landschaften sind Belohnung und Ansporn zugleich, setzen aber eine gewisse Portion Entdeckergeist und Ausdauer voraus. Am Ende des Tages haben wir noch Zeit, die Welt der Einheimischen kennenzulernen, Traditionen und Kultur zu genießen.

Etappen

Aufbruch. Die ersten vier Tage verbringen wir im Herzen des Balkans.

Tag 1

Jeder ist für die Organisation der Anreise selbst zuständig. Wir holen dich vom Flughafen ab. Wenn alle Teilnehmer angekommen sind, geht es gleich weiter zu unserem ersten Stop – im Herzen des Balkangebirges. Bike-Check, Kennenlern-Spiele, Tour-Besprechung und geselliges Abendessen.

Tag 2

21 km, ↑ 1100 hm, ↓ 1100 hm

Nach einem kurzen Shuttle mit dem Bus, beginnt die erste Tour am Fusse des Balkangebirges. Auf einer schönen Schotterstraße im Grünen, kurbeln wir die ersten sechs Kilometer, und merken kaum die steigende Höhe. Warm gefahren für den nächsten Teil: Eine anspruchsvolle Rampe schießt uns bis oberhalb der Baumgrenze rauf, nahe zu den eindrucksvollsten Gipfeln des längsten Gebirges.  Entlang der Höhenlinie führt uns ein Trail, typisch fürs Hochgebirge durch wilde Heidelbeeren- und Preiselbeeren-Sträucher, zu unserer Picknick-Pause bei einer Berghütte. Die Abfahrt des Tages beginnt gleich hinter der Hütte. Es geht rasend bergab, zuerst auf einem verspielten Waldtrail, dann immer dem Grad folgend – steil und technisch.

Tag 3

40 km, ↑ 1650 hm, ↓ 1650 hm

Mit den ersten Sonnenstrahlen bringt uns der Shuttle zu unserem Ausgangspunkt – das malerische Dorf Ribaritza. Die zweite Tour geht über Gipfel Vezhen (2198 m). Von diesem aus folgen wir der Gradroute – epische All Mountain-Geschichte, reich an vielen abwechslungsreichen Trail-Abschnitten. Anschließend fahren wir nach Rosino ab.

Tag 4

49 km, ↑ 2050 hm , ↓ 2050 hm

An diesem Tag fahren wir die Königsetappe – für Ausdauerfreaks. Atemberaubende Blicke, schmale Trails und einige technische Anstiege sowie Abfahrten machen diese Tour zu einem unvergesslichen Naturerlebnis. Nach 35 km moderatem Aufstieg auf breiter Schotterstraße erreichen wir den höchsten Gipfel in Stara Planina (Balkan Gebirge), Botev (2376 m). Vom Gipfel folgt eine sensationelle Abfahrt. Wir kehren zuerst in die Schutzhütte ein und stärken uns für die zweite Hälfte des Tages. Unterhalb dieses Gebirgsmassives, entlang der atemberaubenden Felskette „Raiski skali“, vorbei an dem höchsten Wasserfall auf der Balkan Halbinsel. Ein irrer Waldtrail bringt uns schließlich auf dem Weg zum Hotel zurück.

Die nächsten vier Tage verbringen wir in Rila Gebirge.

Tag 5

Transfertag und Regenerationsphase. Ausschlafen, Emotionen und Erlebnisse einordnen. Unser nächstes Ziel ist der höchste Berg auf der Balkan Halbinsel. Wir entspannen in natürlichen Heilquellen und füllen die Reserven auf mit leckerem Essen.

Tag 6

34 km, ↑ 650 hm, ↓ 2500 hm

Die Tagestour startet in Borovetz – einem der ältesten Tourismusorte in Bulgarien, am Ausgangspunkt zum höchsten Gipfel auf der Balkan Halbinsel – „Musala“ (2925m). Hier entstand auch der erste professionelle Bike-Park in Bulgarien, mit einer DH-Strecke und zahlreichen anderen Trails in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden. Wir wollen uns zuerst die Gegend außerhalb des Bikeparks anschauen. Die ersten 1000 hm genießen wir in der Gondel. Ab der „Musala“-Hütte kehrt unser Bergsteigergeist zurück. Zum Trail-Anfang bleiben noch 500 hm mit dem Bike auf dem Rücken. Eine vielseitige Trail-Erfahrung kommt auf uns zu. Im hochalpinen Gelände des Rila Gebirges finden wir technisch anspruchsvolles Terrain, über Steinplatten und Geröllfelder mitten in einem Tunnel von Latschenkiefern. Wir fahren direkt auf einen der besten Trails im Bikepark zu. Für die Spaß-Garantie sorgen zahlreiche Linien auf Holzrampen und -Brücken, naturbelassenem und weichem Waldboden oder Wurzelfeldern. Abschließend verraten wir Euch das beste Restaurant in der Gegend.

Tag 7

20 km, ↑ 1750 hm , ↓ 350 hm

Heute ziehen wir wieder los, zu der höchstgelegenen Hütte „Ivan Vazov“ (2300 hm), wo wir auch die Nacht verbringen. Der Anstieg zu diesem magischen Ort ist eine ca. 17 km lange pulsbeschleunigende Rampe. Am höchsten Stausee – Kalin vorbei, rauf zu dem gleichnamigen felsigen Giganten. Vom Gebirgssattel geht es dann bergab. Gelegentlich müssen wir die Bikes über große Steine oder kleine Bäche schieben. Die Atmosphäre in der Hütte und das Gefühl von Freiheit in dieser Landschaft ist einmalig.

Tag 8

14 km, ↑ 250 hm, ↓ 1500 hm

Frühstücken, Bikes checken, Abschied nehmen und die Trails aufsuchen. Heute geht es überwiegend bergab, Richtung Rila Kloster, das größte und bedeutendste in Bulgarien. Der Weg dorthin führt durch eine märchenhafte Landschaft. Wir fahren rasend über rollende Steine, steile Hänge und unberührte Wiesen. Am Nachmittag fahren wir mit unserem Shuttlebus nach Sofia, wo wir uns am Fuße des Witoscha Gebirges, eine Viertelstunde vom Zentrum entfernt in einem gemütlichen Hotel niederlassen.

Tag 9

23 km, ↑ 500 hm , ↓ 1550 hm

Diese Halbtagestour ist eine beliebte Strecke, mit der wir unser Tourenprogramm immer abschließen. Je nach Lust und Laune können wir die gesamte Distanz kurbeln oder den größten Teil des Anstiegs shuttlen. Vom höchsten Berg „der schwarze Gipfel“ (2290 m), der über Sofia ragt, erleben wir den letzten Tag Trail-Genuss: ein 17 km langer Singletrail bis in die Hauptstadt.

Anschließend packen wir die Koffer und nehmen Abschied. Abreise.

Tour-Ratgeber

In dieser Packliste haben wir notiert, was Ihr auf jeden Fall dabei haben solltet.
Für diese Tour empfehlen wir ein vollgefedertes Mountainbike (120-160 mm) und Reifen mit sehr gutem Pannenschutz.
Wir erwarten von jedem Teilnehmer eine solide Vorbereitung und ein gutes Training sowie das Beherrschen der Grundlagen des Mountainbikens (Grundposition, Bremsen, Kurven fahren, Hindernisse überwinden etc.)