Balkan Legenden Leicht

Erlebe deine eigene Trail-Legende

Details

Termin: 30.6. – 9.7.2017
Beste Reisezeit: Juni-September
Region: Balkangebirge
Strecke: 235 km, ↑ 7050 hm, ↓ 8700 hm
Kondition: ★★★
Fahrtechnik: ★★★
Dauer: 10 Tage
Leistungen: 7 geführte Biketouren, 9 Übernachtungen (5 ÜF, 4 HP), 1 Erholungstag in Thermalbad, Shuttle und Gepäcktransport
Preis: auf Anfrage

Tourbeschreibung

Das Balkan-Gebirge zieht sich quer durch ganz Bulgarien bis ans Schwarze Meer. Es ist Geburtsort von Schriftstellern, Freiheitskämpfern, Meistern traditioneller Handwerke, Schauplatz für Kriege und politische Ereignisse. Seine Buchenwälder und üppigen Weiden kennen wir wir wie unsere Westentasche und somit viele Geschichten und Legenden der Region. Mit unseren Bikes werden wir alpine Pfade, verspielte Trails und Wege auf den Süd- und Nordhängen sowie auf dem Hauptkamm des Zentralbalkans befahren. Vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten erzählt jeder Tag eine Geschichte aus vergangen Epochen und deren Helden. Eine Erlebnistour zum Niederschreiben eigener Trail-Legenden.

Etappen

Tag 1

Eigene Anreise nach Sofia. Wir holen dich vom Flughafen ab und fahren zu unserer ersten Unterkunft. Bike-Check, Kennenlern-Spiele, Tourbesprechung und geselliges Abendessen.

Tag 2

29 km, 1050 hm ↑, ↓ 1000 hm

Die erste Tour verläuft auf den naheliegenden Berghügeln. Zum Warmwerden folgen wir angenehme Schotterwege mit Panorama auf den höheren Gipfeln. Wir beenden den Tag im Thermalbad des Dorfs Tschiflik.

Tag 3

37 km, 950 hm ↑, ↓ 1000 hm

Transfer zum höchsten Pass – Beklemeto (1525 m). Hochgebirgswege und -Trails mit weitem Rundblick führen uns zu unserer Mittagspause – die Hütte Dobrila. Am Nachmittag folgt die Abfahrt den nördlichen Berghängen, vorbei an vielen spannenden Orten: ein altes Dorf, versteckt in den Waldestiefen; Tscherni Osam mit alt-bewährten Traditionen. Bevor wir zu unserer Unterkunft fahren, können wir das drittgrößte Kloster in Bulgarien besichtigen. Am Abend kosten wir von den lecker zubereiteten lokalen Spezialitäten.

Tag 4

35 km, 1000 hm ↑, ↓ 1000 hm

Heute ziehen wir weiter. Nach einem Transfer Richtung Osten beginnt unsere Etappe. Ein Schotterweg mit angenehmer Steigung führt uns zum Hauptkamm des Balkangebirges. Wir legen eine Pause in der Hütte Mazalat ein. Auf flowigen Trails durch Buchenwälder fahren wir ins Rosental bei Kasanlak ab. Nach einigen Kilometern erreichen wir unsere nächste Unterkunft.

Tag 5

Pausentag mit einigen  Aktivitätsmöglichkeiten: Thermalbäder im Kurort Pavel Banja; Schwimmen in den erfrischen Gumpen der Gebirgsflüsse; Besichtigung der sehenswerten thrakischen Grabstätte „Golyamata Kosmatka“.

Tag 6

24 km, 1000 hm ↑, ↓ 0 hm

Heute verbringen wir die Nacht auf einer Hütte hoch in den Bergen. Bei der Auffahrt fahren wir am eindrucksvollen 85 m hohen Wasserfall „Kademliisko praskalo“ vorbei. Wir kehren unterwegs in Hütten ein, um uns kurz mit Speis und Trank zu erfrischen. Sobald wir unser Ziel erreichen, können wir einen Spaziergang machen, vom Gipfel Maragidik (1889 m) den Sonnenuntergang genießen oder einfach in der Hütte entspannen.

Tag 7

45 km, 1300 hm ↑, ↓ 2350 hm

Es ist Zeit, den höchsten Gipfel – Botev (2376 m) in Angriff zu nehmen. Dieser ist für wechselhaftes Wetter, aber auch durch sein unglaubliches 360°-Panorama bekannt. Vom Gipfel abwärts erwartet uns ein echtes Mountainbike-Erlebnis auf reizenden und aussichtsreichen Trails. Nach einer sehr langen Abfahrt steigen wir in unser Shuttle und fahren zur nächsten Unterkunft – eine Jägerhütte auf dem Berg.

Tag 8

37 km, 1000 hm ↑, ↓ 1000 hm

Unsere erste Tour startet auf Wegen und Trails zum Pass Schipka – ein bedeutungsvoller historischer Ort, an dem die letzten Freiheitskämpfe gegen das Osmanische Reich stattfanden. Wir besuchen das Monument der Freiheit und können sogleich den breiten Bergrücken des Balkans, das Rosental und die Donautiefebene erblicken. Während der Tour können wir das friedliche und bezaubernde Sokolski Kloster besichtigen. Zum Mittag erreichen wir das Freilichtmuseum Etar, wo wir traditionelle Architektur und Handwerkskunst des 19. Jahrhunderts erleben. Nach einem sanften Anstieg am Nachmittag kommen wir wieder der Jägerhütte an.

Tag 9

29 km, 750 hm ↑, ↓ 1550 hm

Die letzte Tour beginnt gleich oberhalb der Hütte. Auf dem Gipfel Busludscha (Chadschi Dimitar) finden wir die Überreste des größten sozialistischen Denkmals. Wir fahren weiter auf Trails durch Buchenwälder oder lichte Wiesen. Sie führen uns zum malerischen, architektur-historischen Reservat Bozhentsi. Wir übernachten in einem traditionellen Gasthaus. Wir werden uns ins 19. Jahrhundert zurückversetzt, lernen viel über die Dorfgeschichte, besichtigen eine ethnografische Ausstellung und genießen die lokalen Köstlichkeiten.

Tag 10

Transfer nach Sofia und Abreise.

Tour-Ratgeber

In dieser Packliste haben wir notiert, was Ihr auf jeden Fall dabei haben solltet.
Für diese Tour empfehlen wir ein vollgefedertes Mountainbike (120-160 mm) und Reifen mit sehr gutem Pannenschutz.
Wir erwarten von jedem Teilnehmer eine solide Vorbereitung und ein gutes Training sowie das Beherrschen der Grundlagen des Mountainbikens (Grundposition, Bremsen, Kurven fahren, Hindernisse überwinden etc.)